Ihre Rechnung einfach erklärt.

Alles, was Sie über Ihre Rechnung wissen müssen.

Die Rechnungsperiode läuft vom 10. eines Monats bis zum 9. des Folgemonats. Die Zahlung ist am 28. eines Monats fällig. Manchmal werden Gebühren auch anteilig berechnet. Das ist dann der Fall, wenn Sie ein Abo während einer Rechnungsperiode abgeschlossen oder gekündigt haben. Oder wenn Sie bestimmte Optionen während einer Rechnungsperiode aktiviert haben und wir Ihnen bei diesen Optionen nur die genutzten Tage berechnen. Wenn Sie z. B. ein Abo am 20. eines Monats abschliessen, stellen wir Ihnen das Abo erst ab diesem Tag in Rechnung.

Übersicht
Gebühren
Nutzung
Pro rata
Anrufbeantworter
Premiumnummern
E-Mail-Rechnungen
Zusätzliche Gebühren
Übersicht
Fiber bill explained page 1

1. In diesem Abschnitt finden Sie Ihre Rechnungskontonummer. Um eine schnelle Identifizierung zu gewährleisten, wird dies nun Ihre eindeutige Referenznummer für alle Interaktionen mit Salt sein.

2. Ihr Anfangssaldo: Wenn wir Ihre Rechnung ausstellen, berücksichtigen wir alle unbezahlten Beträge und alle bis zum 1. eines jeden Monats eingegangenen Zahlungen, was Ihrem Anfangssaldo entspricht. Im Falle einer vorzeitigen Zahlung oder einer Überzahlung geht der Restbetrag zu Ihren Gunsten und wird vom Gesamtbetrag Ihrer Rechnung abgezogen. Im Falle einer verspäteten Zahlung geht der Restbetrag zu unseren Gunsten und muss sofort bezahlt werden, um zusätzliche Kosten für Sie zu vermeiden.

Bitte beachten Sie auf Ihrer ersten Rechnung: Der Betrag der zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung bezahlten Aktivierungsgebühr wird zu Ihren Gunsten in diesem Abschnitt angezeigt.

3. Ihre monatlichen Gebühren: Ihre Kosten für den laufenden Monat (inkl. MwSt.) sind im Gesamtbetrag Ihrer Rechnung zusammengefasst.

4. Ihre monatlichen Kosten: Bitte zahlen Sie den Nettorechnungsbetrag (grün markiert) bis spätestens am 28. eines jeden Monats.

5. Einzahlungsschein und Zahlungsoptionen: Der im Einzahlungsschein angegebene Betrag entspricht dem zu bezahlenden Betrag bis spätestens am 28. des Monats. Sollte noch ein Saldo zu unseren Gunsten offen sein, begleichen Sie diesen bitte mittels Einzahlungsschein der entsprechenden Rechnung, per Kreditkarte auf Mein Konto oder in einem Salt Store.

Gebühren
Fiber bill explained page 1

6. Abonnements und Optionen
Sie erhalten die Angaben zu jedem Ihrer Anschlüsse mit dem Namen und der Benutzernummer. Ihr Abonnement wird normalerweise für einen ganzen Monat in Rechnung gestellt.
Wenn Sie jedoch während des Abrechnungszyklus ein Abonnement abgeschlossen oder geändert haben, wird es Ihnen anteilig in Rechnung gestellt, ausser bei bestimmten Optionen.

7. Ihre Nutzung
Hier finden Sie Ihren monatlichen Verbrauch in der Schweiz und im Ausland (Anrufe, SMS, MMS, Daten- und Premiumdienste).

8. Einmalige Gebühren und Entschädigungen
Alle in diesem Abschnitt aufgeführten einmaligen Kosten und Vergütungen werden Ihrem Abrechnungskonto hinzugefügt.

Nutzung
Fiber bill explained page 1

Auf Seite 3 sehen Sie alle Nutzungsdetails, ganz egal, ob die Kosten in Ihrem Abo inbegriffen sind oder nicht. Wenn Sie Ihre Rechnung per E-Mail erhalten, bekommen Sie diese Seite automatisch – und zwar gratis. Wenn Sie Papierrechnungen bekommen, können Sie sich entscheiden, ob Sie diese Nutzungsdetails für CHF 5.– pro Monat erhalten möchten.

Pro rata

Manchmal werden Gebühren anteilig berechnet. Dabei werden Ihnen nur die Tage eines Abos oder einer Option berechnet, die Sie auch wirklich genutzt haben. Der Rechnungsbetrag ist also geringer als die normale Gebühr. Wann werden Gebühren meistens pro rata abgerechnet:

  • Wenn Sie ein neues Abo oder eine neue Option kaufen.
  • Wenn Sie Ihr Abo upgraden oder ändern.
  • Wenn Sie Ihren Service kündigen.

Abos:

Im ersten und letzten Monat Ihrer Vertragslaufzeit wird die monatliche Grundgebühr anteilig berechnet. Wenn Ihr Abo also CHF 40.–/Monat kostet und Sie Ihren Vertrag in der Mitte des Monats abschliessen, zahlen Sie CHF 20.–.

Exklusive Optionen:

Bei bestimmten Optionen wie Zattoo ist es nicht möglich, die Monatsgebühr anteilig zu berechnen. Das bedeutet, dass Sie im ersten und letzten Monat die volle monatliche Gebühr zahlen.

Anrufbeantworter

Wenn Sie Ihre Voicemail-Box im Ausland eingeschaltet lassen, werden unbeantwortete eingehende Anrufe, die auf Ihren Anrufbeantworter weitergeleitet werden, verrechnet, falls Sie sich in einem Land aufhalten, das nicht in Ihrem Preisplan inkludiert ist oder falls das in Ihrem Preisplan inkludierte Gesprächsvolumen aufgebraucht ist. Die Kosten sind in den Rubriken „Im Ausland erhaltene Anrufe“ und „Anrufe aus dem Ausland“ ersichtlich, denn eigehende Anrufe erreichen Ihr Mobiltelefon im Ausland und werden dann auf Ihre Voicemail-Box in der Schweiz umgeleitet.

In der Sektion „Im Ausland getätigte Anrufe" werden Ihre eigenen Anrufe auf Ihre Voicemail-Box mit der Nummer 418607XXXX angezeigt (XXXX entspricht Ihrer Handynummer).

Beispiel eines Abos, bei dem kein Roaming in Frankreich inkludiert ist:
 

Capture_1_EM.PNG


Wenn Sie diese Kosten vermeiden möchten, können Sie eine Roaming-Option für das Land, das Sie besuchen, aktivieren (siehe diese Seite).

Sie können Ihre Voicemail-Box auch einfach deaktivieren, wenn Sie ins Ausland reisen (siehe diese Seite).

Premiumnummern

Mehrwertdienste
 

Mehrwertdienstnummern werden von Unternehmen verwendet, um Dienste über eine Nummer anzubieten und abzurechnen.

In der Schweiz beginnen Mehrwertdienstnummern meist mit 08 oder 09 (0800 hingegen sind kostenlose Nummern).

Auf der Rechnung sind Anrufe auf diese Nummern in der Rubrik «Mehrwertdienste» aufgeführt.

Beispiel:

Capture_2_EN.PNG


Für weitere Informationen zu Mehrwertdiensten besuchen Sie bitte diese Seite.

Mit diesem Tool können Sie den Besitzer einer spezifischen Mehrwertdienstnummer suchen:

https://www.eofcom.admin.ch/eofcom/public/searchEofcom_InaAllocated.do

Premium-SMS
 

Premium-SMS sind eine gute Möglichkeit, um bestimmte Dienste mit dem Handy zu bezahlen.

Sie sind auf Ihrer Rechnung in der Rubrik «Premium-SMS» aufgeführt.

Beispiel:

Capture_3_EN.PNG

 

Um kostspielige Missbräuche zu vermeiden, sperren Sie die Premium-SMS-Dienste jedoch am besten. Sie können Premium- und Erwachsenen-Dienste sperren, indem Sie eine SMS mit dem Inhalt BLOCK ALL an die Kurznummer 5155 senden. Um ausschliesslich Erwachseneninhalte zu sperren, senden Sie BLOCK ADULT an 5155.
Bitte beachten Sie:

Die Sperre ist nur für Dienste gültig, die über Salt verrechnet werden.

Wenn Sie BLOCK ALL senden, können Sie Ihr Handy auch nicht mehr für die Zahlung einiger Dienste verwenden (z.B. Selecta, Parktickets, usw.).

Diese SMS werden nicht durch Salt, sondern durch einen Dienstleister verschickt. Über unsere für Kurznummern-Suchfunktion können Sie herausfinden, um welchen Dienstleister es sich jeweils handelt.

E-Mail-Rechnungen

E-Mail-Rechnungen kommen früher an, umfassen immer alle Nutzungsdetails, können online bezahlt werden – und sind gratis.

Email bill EN.png

Zusätzliche Gebühren

Zusätzliche Servicekosten, welche Sie auf Ihrer Rechnung finden, sind unten stehend erklärt.

SIM-Karte CHF 59.- pro neue SIM-Karte
Papierrechnung (Zusammenfassung) CHF 2.95 pro Rechnung
Papierrechnung (Detailliert) CHF 5.- pro Rechnung
Mahngebühr CHF 30.- für die erste Mahnung und bis zu CHF 75.- für jede nachfolgende Mahnung
Sperrungsgebühr CHF 50.- pro Salt Konto
Zahlungsgebühren CHF 3.95 pro ESR Zahlung am Postschalter
Rechnungszahlungsgebühr CHF 4.95 pro erfolgter Zahlung über unseren Kundendienst